Himbeeren

 

 

 

 

Die Himbeere gehört zu der Pflanzenart der Familie der Rosengewächse und eigentlich gar keine Beeren sind, sondern sogenannte Sammelsteinfrüchte.  Sie gehören neben den Erdbeeren unserer Meinung nach zu den edelsten und geschmackvollsten Gartenfrüchten. Sie blüht zwischen Mai und August. Je nach Sorte können die Himbeeren von Juni bis in den Herbst hinein geerntet werden.

Die Himbeere ist schon sehr lange auch als Heilpflanze bekannt, oft wird sie auch als „Apotheke im Garten“ bezeichnet. Sie ist reich an  e folgender Vitalstoffe Vitamin C, Vitamin A, Vitamin B, Biotin, Gerbstoffe, Mineralstoffe wie Kalium, Phosphor, Kalzium und Magnesium und Fruchtsäuren.

Im menschlichen Organismus wirkt die Himbeere außerdem entzündungshemmend, blutreinigend, beruhigend, fiebersenkend, harntreibend und schweißtreibend.  Sie wird daher gern z.B. bei Durchfall, Rheuma, Halsentzündungen oder auch Bluthochdruck verzehrt. Sie helfen auch bei Sodbrennen.

Natürlich schmecken Himbeeren auch einfach nur so- auf dem Kuchen, in Marmelade, im Müsli, als Nachtisch oder im Likör.

Die Früchte unserer Sommerhimbeere „Tulameen“ schmecken anders als andere Himbeeren, und zwar sehr, sehr aromatisch, aber nur leicht süß. Sie haben festeres Fruchtfleisch und sind somit ideal auch zum Backen. Sie überzeugt nicht nur durch Aussehen und Geschmack, sondern auch durch ihre verhältnismäßig lange Haltbarkeit. Wir empfinden sie als schönste Himbeere, aber auch als pflegeintensivste.

Die Ernte dieser Sommersorte ist spät ab Mitte Juni zu erwarten. Mit ihrem gesunden Wuchs erreicht die Himbeere eine Höhe von bis zu 2 Metern.

Damit wir Sie noch länger mit leckeren Himbeeren beliefern können, bauen wir ab 2018 auch die Sorte „Mapema“ an. Sie ist eine Herbsthimbeere. Ab Ende August beginnt die Erntezeit, die ca. 10 Wochen dauert.  Eine Himbeere mit einem köstlichen süßen Geschmack, lange Haltbarkeit und großen Früchten.

Unsere Himbeeren genießen eine Intensivbetreuung. Sie stehen in extra für sie angefertigte Gewächshäuser. Dies hat den Vorteil, dass die Früchte nicht nass werden. Dies verringert das Risiko jeglicher Pilzinfektionen. Wir können sie trocken ernten, dadurch entsteht eine Top- Qualität. Unsere Pflanzen bekommen bis zu 4x täglich eine Wasser-Nährstofflösung, um ein optimales Wachstum und Geschmackserlebnis zu erreichen.

Beide Sorten eignen sich auch ideal zum Einfrieren. Legen Sie die Früchte zuerst einzeln auf Grillschalen und frieren Sie sie für ca. 2 Std ein. Danach können sie alle Beeren gemeinsam in einem Behälter einfrieren. Somit werden sie nicht matschig und erhalten ihre Konsistenz.